Allgemeines

Zur Namensgebung des DBG

„Dietrich Bonhoeffer soll uns als Vorbild dienen, er lehrt uns, dass wir
selbst für unser Handeln verantwortlich sind und niemand anderen dafür
verantwortlich machen können. Auch Gott kann uns die Lösung unserer
Probleme nicht abnehmen, dafür ist jeder für sich alleine verantwortlich.
Außerdem hat er sich für Mitmenschlichkeit und Solidarität eingesetzt, als
er sich für die Juden eingesetzt und im Namen der Freiheit aller gekämpft
hat. Bonhoeffer ist für uns jemand, der seinen Weg konsequent bis in den
Tod gegangen ist, und das zu einer Zeit, in der Mitmenschlichkeit und
Hilfe immer seltener waren.
Wir bewundern seine Zivilcourage, da er der Naziherrschaft den Kampf
angesagt hat.
Fazit: Bonhoeffer steht für Leitbegriffe, die sich auch im Bildungsauftrag
der Schule finden:
Gerechtigkeit, Solidarität, Toleranz, vernünftige Konfliktlösung,
Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung des sozialen Lebens.
Bonhoeffer bietet jungen Menschen eine Orientierung.“

Maik Hommers, ehemaliger Schüler am DBG.